Hochzeitsreportage auf Schloss Eckberg

Hallo ihr Lieben – heute zeige ich euch eine Hochzeitsreportage auf Schloss Eckberg aus dem vergangenem Jahr. Diese Bilder wollte ich euch nicht vorenthalten 🙂

Auf diese Hochzeit hatte ich mich schon das ganze Jahr gefreut und war aufgeregter als sonst. Ein Bräutigampaar hatte ich bisher noch nicht fotografiert und war demzufolge sehr nervös. Mann und Frau habe ich schon oft fotografiert, aber zwei Männer leider noch nie. Über die Bräutigammbilder habe ich mir eine menge Gedanken im Vorfeld gemacht, doch dann beschloss ich einfach alles auf mich zukommen zu lassen. Rückblickend betrachtet war das auch die beste Entscheidung die ich treffen konnte!

Am frühen Morgen startet ich von Neustadt in Sachsen nach Dresden zur Hochzeitsreportage auf Schloss Eckberg und stellte mein Auto am Schloss ab. Ich wartete ungeduldig auf mein Taxi welches mich erst einmal zu Robert und Felix fuhr. An der Wohnung angekommen, warteten bereits Felix seine Mama und ihr Lebensgefährte. Wir warteten gemeinsam auf die zwei Hübschen. Dann kamen Felix und Robert und strahlten über beide Ohren. Gemeinsam liefen wir ein paar Meter zum Oldtimerbus der uns zum Standesamt – Goetheallee in Dresden – brachte.  Zwischendurch sammelten wir die Gäste an verschiedenen Haltestationen ein.

Am Standesamt angekommen mussten einige Vorschriften eingehalten werden, es durfte wegen Corona nur eine bestimmt Anzahl an Personen in das Standesamt. Leider musste einer der Brüder von Felix draußen warten weil die Anzahl der Sitzplätze im Standesamt begrenzt war. Wir warteten vor dem Standesamt noch ein Weilchen bis wir hinein durften. Felix und Robert waren überglücklich und konnten nun endlich das Standesamt betreten. Man spürte förmlich die Aufregung die in der Luft lag.

Eine sehr emotionale und lustige Trauung ging zu Ende. Beide waren sichtlich überwältigt von dem was eben passiert war, aber auch einfach überglücklich das sie nun endlich zu Ehemänner getraut wurden.

Ich glaube eine Trauung in diesem Rahmen ist einfach für Bräutigampaar und alle anwesenden Gäste emotionaler und spektakulären als eine klassische Hochzeit.

Nach der Gratulation und vielen Glückwünschen sowie einem Gruppenbild und ein paar Aufnahmen zu Zweit fuhren wir mit dem Bus zum Schloss Eckberg. Nach einem schmackhaften Mittagessen nahm ich Felix und Robert mit zum Paarshooting in den Park. Die zwei sind außerordentlich Lustig und wir hatten viel Spaß beim Fotoshooting. Natürlich hat uns zum Schluss der Regen überrascht und es regnete aus Kübeln. Unter einem Heckenbogen haben wir Unterschlupf gefunden und überlegten wie wir an einen Regenschirm kommen. Da man das Wetter sowieso so nehmen muss wie es kommt, habe ich in der Zwischenzeit die Eheringe fotografiert. Als es nun unter dem Heckenbogen doch etwas feucht wurde rannten wir schnell ins nahegelegene Nebengelass vom Schloss Eckberg und ergatterten uns jeder einen Regenschirm. Wir liefen im Regen zum Schloss zurück. Nach dem Shooting kamen noch ein paar Freunde und es wurde Kaffee getrunken. Felix und Robert haben den Tag mit ihrer Familie und ihren Freunden ausklingen lassen.

Lieber Felix und Lieber Robert ich habe mich bei eurer Hochzeit super wohl gefühlt und hatte das Gefühl das ich euch schon ewig kenne obwohl wir uns im Vorfeld leider nicht treffen konnten sondern nur telefonischen Kontakt hatten. Die erste Begegnung war zum Tag eurer Hochzeit und die Begegnung war herzallerliebst. Die Liebe schwebte förmlich in der Luft an eurem besonderen Tag. Ich bekommen jetzt noch Herzchen in den Augen wenn ich eure Bilder anschaue.
Noch einmal alles alles Liebe von mir für euch.

Eure Isabel

 

No Comments

Post a Comment

error: Der Inhalt ist geschützt!