Babyfotoshooting der kleinen Rosalie

Ich wünsche euch allen ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr 2023. Zum Start ins neue Jahr möchte ich euch auf dem Blog das Babyfotoshooting der kleinen Rosalie zeigen.

Rosalie war bei mir im Studio, als sie gerade sechs Tage alt war. Sie hat das Fotoshooting fast komplett verschlafen und hatte nur für einen kurzen Moment die Augen auf – hat sich aber dann doch entschieden weiter zu schlafen. Eine Woche später habe ich Rosalie und ihre Eltern in Dresden besucht, um auch nochmal in vertrauter Umgebung Bilder von ihr zu machen. Rosalie war schon viel aktiver und nahm ihre Umwelt sehr viel bewusster wahr. An einen tiefen Schlaf war nun nicht mehr zu denken.
Ein Babyfotoshooting oder Newbornfotoshooting solltet ihr in den ersten 10 Tagen nach der Geburt planen. In dieser zeit schlafen die Babys sehr viel und fest, was wunderschöne schlafende Babyfotos ermöglicht. Danach sind die Kleinen aktiver und es kann schwierig werden, sie dazu zu bringen, die Augen zu schließen. Wenn ihr es in den ersten Tagen nicht zu mir ins Studio schafft, weil der neue Alltag noch ungewohnt ist oder die frisch gebackenen Mama sich noch nicht so gut fühlt, komme ich für eine Homestory gerne zu euch nach Hause und fotografiere euch ganz natürlich in eurer vertrauten Umgebung.
Wenn ihr Interesse oder Fragen zu einem Fotoshooting habt, zögert nicht mich zu kontaktieren. Am besten kontaktiert ihr mich zwei bis drei Monate vor eurem Entbindungstermin, damit ich das Babyfotoshooting bereits grob in meine Planung aufnehmen kann. Ich wünsche euch eine wunderschöne erste Woche im neuen Jahr.
Liebe Grüße
Eure Isabel

      

  

No Comments

Post a Comment

error: Der Inhalt ist geschützt!